ALWA HT RESIN

Bei ALWA HT RESIN handelt es sich um ein auf Isocyanat und Epoxid (EP) basierendes Harz, welches nach Zugabe eines Katalysators reagiert. ALWA HT RESIN bietet eine Reihe an Möglichkeiten für Hersteller von faserverstärkten Materialien (z. B. Glasfaser, Kevlar und Karbon), Halbfertig- und Fertigwaren. Auch für Harzmatten und Reaktionsmassen eignet sich das System. ALWA HT RESIN ist besonders interessant für die Raumfahrt- und Flugzeugindustrie sowie den Schienenverkehr, Automobil- und Elektroindustrie. Die Einsatzgebiete von Epic-Harzen sind u. a. Elektroverguss, Laminier- und Injektionstechnik (RTM Verfahren), Vakuuminfusion, Gieß- oder Stampfmassen, Imprägnierharz, Gieß- und Spritzgussverfahren sowie Pregpreg- Technologien. ALWA HT RESIN wird in zwei Ausführungen angeboten.

  1. ALWA HT RESIN M100 mit ca. 50 mPa s
  2. ALWA HT RESIN M2200 mit ca. 2200 mPa s

Die Harze sind untereinander mischbar zur flexiblen Einstellung der Viskosität. Des Weiteren stehen zwei Katalysatoren zur Verfügung. Ein Katalysator mit schneller Aushärtung und einer mit langsamer Aushärtung. Diese sind ebenfalls untereinander mischbar und ermöglichen daher eine flexible Einstellung der Topfzeit. Nach Zugabe des Katalysators härtet das Material bei Raumtemperatur aus. In diesem Zustand ist das Material sehr spröde. Die endgültigen mechanischen Werte und Festigkeiten werden erst nach der Temperung erreicht. Das Material trimerisiert bei der Temperung zu einem hoch vernetzten Duroplast. Da die Trimerisation erst bei ca. 130 °C bis 140 °C einsetzt, sollte die Temperung in Stufen bis zu 180 °C vorgenommen werden. ALWA HT RESIN zeichnet sich durch gute elektrische Isolationseigenschaften aus. Darüber hinaus sind die mechanischen und elektrischen Eigenschaften nahezu temperaturunabhängig. Zudem besteht eine gute chemische Beständigkeit gegenüber Säuren, Laugen und organischen Lösungsmitteln. Quarzmehl, Microdol, Kurzglasfasern, Graphit, Quarzsand, Korund und Aluminiumpulver können mit ALWA HT RESIN verarbeitet werden.

Achtung: Vor Benutzung der Füllstoffe müssen diese getrocknet bzw. absolut entwässert werden.

Aufgrund der Wasser- und Luftfeuchtigkeitsempfindlichkeit von ALWA HT RESIN, sollte das Material in einer geschlossenen Form vergossen werden. Folgende Materialien eignen sich als Form: Polyethylen, Polypropylen, Aluminium und Stahl.

Hervorragende Eigenschaften auf einen Blick:

  • Hohe Glasübergangstemperatur
  • Hohe Wärmeformbeständigkeit
  • Geringe Wärmeausdehnung
  • Gute Chemikalienbeständigkeit
  • Stabile elektrische Isolationseigenschaften

Produktvideo ALWA HT RESIN

Lagerbeständigkeit

ALWA HT RESIN sollte bei Temperaturen zwischen 18 °C und 25 °C unter vollständigem Feuchtigkeitsausschluss gelagert werden. Bei niedrigeren Temperaturen kristallisiert das Harz. Die Lagerfähigkeit beträgt ca. 6 Monate.

Mechanische Werte:

Eigenschaft Wert
Glasübergangstemperatur (TG)  > 280°C
Durchschlagfestigkeit 20KV/mm
Langzeittemperaturbeständigkeit Heat class H (IEC 216)
Wärmeausdehnungskoeffizient Ca. 65*10-6 K1
E-Modul Ca. 3500 N/mm²
Biegefestigkeit Ca. 125 N/mm²
Schlagzähigkeit Ca. 15 kJ/m²
Wärmeformbeständigkeit nach Martens Ca. 200°C
Farbe Gelb bis braun

Downloads

Produktbroschüre: HOCHTEMPERATURHARZ ALWA HT RESIN